Ein Feuerzeug mit Kultstatus aber leider kein Zippo

 

 

 

 

 

 

 

 

Was man über OCC - Orange County Choppers - wissen sollte:

Wer von den Bikern und auch Sammlern kennt Sie nicht, die auch durch Film und Fernsehen ( TV-Serie American Chopper ) inzwischen weltweit bekannte Harley- Tuning -Motorradschmiede der Familie Paul Teutul in Montgomery/USA

Orange County ist ein Verwaltungsbezirk im US-Bundesstaat New York.

Vor über 30 Jahren hatte Paul Teutul sen. in diesem Bezirk eine Stahlfabrik aufgebaut, die Firma > Orange County Ironworks<. Selbst Biker mit Herz , entschloss er sich im Jahr 1999, gemeinsam mit seinem Sohn Paul jun., eben auf diesem Gelände eine Motorrad-Werkstatt zu gründen.

Die Zielsetzung der beiden war sehr schnell klar: Herstellung von einmaligen Choppern und Themen-Bikes, überwiegend auf Harley-Davidson-Basis.

So entstand der Begriff > Orange County Choppers < ( OCC )

Grosse Anerkennung und Aufsehen erreichten die beiden dann erstmals beim Daytona Bikerfest 1999 , auf dem sie ihr Modell > True Blue < vorstellten.

Fortan entwickelten die beiden, mit zunehmender Mannschaft, die sogenannten Custom Choppers, wobei Paul Teutul jun. die wesentliche Aufgabe für das Design der Bikes übernahm.

Jedes dieser Sondermodelle bekam seinen spezifischen Namen und wurde teilweise auch verschiedenen Themen zugeordnet.

So entstand z.B. das > Jet-Bike < , das allein der Anerkennung der US- Streitkraefte im Einsatz in Afghanistan gewürdigt wurde.

Desgleichen wurde in der Folge speziell das > Fire- Bike < entworfen. Mit diesem Modell schufen sie ein Andenken an die beim Anschlag auf das World Trade Center verstorbenen Feuerwehrleute.

Inzwischen haben die Teutuls mit dem Begriff  OCC  in der ganzen Welt Lob und Anerkennung für ihre einmaligen Eigenkonstruktionen erworben und wurden von zahlreichen Fachverbänden weltweit zu den fünf besten Motorrad- Konstrukteuren gewählt.

   OCC ist nicht nur in den USA längst  LEBENDER  KULT !!!